Mission Mantrailing

Mantrailing

Der Begriff Mantrailing kommt aus dem Englischen und bedeutet die Verfolgung einer menschlichen Duftspur. Der Hund orientiert sich beim Mantrailing am Individualgeruch der zu suchenden Person, auf jedem Untergrund.
 

Welche Voraussetzungen braucht der Hund?

Im Idealfall hat dein Hund Spaß an der Nasenarbeit und freut sich darüber artgerecht beschäftigt zu werden. Er darf sein am besten ausgeprägtes Sinnesorgang benutzen und erhält am Ende auch noch eine tolle Belohnung. Klingt nach einer tollen Beschätigung für nahezu jeden Hund. Ob dein Hund fürs Mantrailing geeignet ist, findest du am besten heraus, indem du es einfach ausprobierst.
Nicht immer entfacht die Nasenarbeit in jedem Hund sofortige Begeisterungsstürme, manchmal bedarf es dazu ein paar Übungseinheiten, gerade bei unsicheren, ängstlichen oder in Mustern festgefahrenen Hunden. Doch ist das Feuer erst einmal entfacht, kann man tolle Entwicklungsschritte bei seinem Hund beobachten.

Ablauf
Man beginnt mit einem Geruchsgegenstand, der zu suchenden Person. In den meisten Fällen ist es am Anfang ein Handschuh oder Tuch. Es könnte später aber auch der Türgriff sein, den die Person berührt hat. Der Hund lernt die Durfspur des Menschen zu verfolgen und wird dafür ausgiebig belohnt.
Doch nicht nur der Hund, sondern auch Herrchen oder Frauchen haben viel zu tun. Die Hundeführer müssen lernen, feinste Änderungen in der Körperhaltung, der Rute und Kopfbewegungen richtig zu interpretieren und dementsprechend zu handeln.

Folgende Dinge werden benötigt:

Ausrüstungsgegenstände: 
Für den Hund benötigst du  eine Schleppleine (ca. 5-7 Meter lang), ein Geschirr und ein Halsband. 
Für die Hundeführer ist dem Wetter angepasste Kleidung und vor allem festes Schuhwerk wichtig.

Belohnung für den Hund:
Der Hund wird, wenn er die vermisste Person findet belohnt. Im Regelfall belohnt man über Futter. Dieses sollte einen absoluten Jackpot Charakter für den Hund haben. Gerne genommen wird Fleischwurst, Leberwurst aus der Tube oder auch gekochte Hühnerherzen. 

Wartezeiten:
Hunde verarbeiten neu Gelerntes nachweislich am besten in einer direkt anschließenden Ruhephase. Deswegen wäre ein Auto oder eine Box, in welcher sich der Hund seine wohl verdiente Auszeit gönnen kann, von Vorteil.

Ansprechpartnerin: Bärbel

Das Mantrailing findet immer am Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr an unterschiedlichen Orten im Umkreis von 15km um Pruchten statt.
Einfach eine Anfrage über das Kontaktformular senden.

 

 

 

Kontakt Formular