Nicht plötzlich und nicht unerwartet, aber doch für uns viel zu früh

02.02.2015 11:33

Wir sind in aufrichtiger Anteilnahme mit Bea und ihrer Familie.

Mit Sydney ist nicht nur eine ganz besondere Hündin von uns gegangen, sondern auch eine unserer besten Lehrmeisterinnen und ein Urgestein unseres Vereins.

Liebe Bea: "Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen. Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus."

 

Wir sind in Gedanken bei euch und werden Sydney nie vergessen!

 

Sydney musste uns auf grund eines bösartigen Tumors, der bereits viele Körperfunktionen einschränkte verlassen. Sie schlief am 31.02.2015 in den Armen ihres geliebten Frauchens ganz ruhig ein. Da die Krebszellen von Sydney bisher unbekannt sind und auch die Ärzte vor einem Rätsel standen, entschloss Bea sich, Sydney zur Forschungszwecken der Tierklinik zu überlassen.

Liebe Bea, wir empfinden tiefe Bewunderung für dich. Du hast diesen schweren Schritt gewagt und wirst damit vielen Fellkindern und ihren Frauchen und Herrchen helfen können. Wir danken dir dafür und sind uns sicher, dass auch Sydney das gewollt hätte.

 

RUN FREE kleine Sydney...